Aufgabe der Integration nicht abwerten!

Die Gruppe Die Linke/Piratenpartei bedauert die Entscheidung des Oberbürgermeisters, den Bereich der Integration nicht mehr unmittelbar seinem Büro zuzuordnen (vgl. NWZ vom 13.04.2017). Die Bündelung der Aufgaben für Integration durch die Zusammenführung des Amtes für Flüchtlingsmanagement und der Stabsstelle Integration zum Amt für Zuwanderung und Integration macht durchaus Sinn, um koordinierter und effizienter handeln zu können. Wegen der Gewichtigkeit der Aufgabe wäre es aber besser, diesen Bereich weiterhin dem OB-Büro zuzuordnen und ihn nicht als Teilbereich des Dezernates 3 zu organisieren; dies bedeutet eine Abwertung der zentralen und übergreifenden Aufgabe der Integration, die wir für falsch halten.

Jonas Christopher Höpken
Ratsherr Gruppe Die Linke/Piratenpartei