Oskar kommt nach Oldenburg

Oskar Lafontaine wird die Oldenburger LINKE im Bundestagswahlkampf unterstützen. Am Donnerstag, den 24. August, wird er auf dem Rathausmarkt (nahe Lambertikirche) auf einer Kundgebung der Partei über die Herausforderungen und Aufgaben linker Politik sprechen. Neben ihm werden ebenso Amira Mohamed Ali, die Direktkandidatin der LINKEN für Oldenburg/Ammerland, und Hans-Henning Adler, der Spitzenkandidat der niedersächsischen LINKEN für die Bundestagswahlen, reden. Mohamed Ali wird mit ihrer Band Brooklyn Baby überdies für das musikalische Begleitprogramm sorgen. Beginn der Kundgebung ist 18 Uhr.

Linke startet optimistisch in den Wahlkampf

Oldenburg politisch bunter und sozialer machen! Mit diesem Ziel startet DIE LINKE Oldenburg/Ammerland in den Bundestagswahlkampf. Und wir werden kämpfen, um jede Stimme für den Wechsel. Für eine grundlegend andere Politik. Soziale Sicherheit und Gerechtigkeit, endlich ein Steuersystem, das die Reichen stärker zur Verantwortung zieht und die Rückkehr zu einer friedlichen Außenpolitik weiterlesen Linke startet optimistisch in den Wahlkampf

Die LINKE Oldenburg/ Ammerland hat mit Anke Domscheit-Berg am 3. Juli eine engagierte Frontfrau der digitalen Szene zu Gast. Sie wird über die Risiken aber auch Chancen der digitalen Revolution sprechen wird. Die Veranstaltung findet im Phönix in der Ehnernstraße 15 statt und beginnt um 19 Uhr.

weiterlesen

Niedersachsen braucht die Baulandsteuer

Die LINKE Oldenburg hat auf ihrer letzten Mitgliederversammlung, auf Antrag von Hans-Henning Adler den Antrag gestellt, dass die niedersächsische LINKE mit der Forderung nach Einführung einer Baulandsteuer in den Wahlkampf zieht. Das Landtagswahlprogramm soll am 20. Mai in Braunschweig beschlossen werden.

Hans-Henning Adler vor dem schon seit Jahren im Bahnhofsviertel in Oldenburg unbebaut liegenden Spekulationsgrundstück an der Bleicherstraße

Bayern hat ein Problem. Der steigende Zuzug führt zu einem Mangel an Wohnraum. Bayerns Bürgermeister weisen deshalb Bauland aus. Bauarbeiten können trotzdem nicht beginnen. Das liege daran, erklärte Gemeindetagspräsident Dr. Uwe Brandl, dass sich die Eigentümer durch einen späteren Verkauf höhere Gewinne versprechen. Doch die Spekulationen bleiben nicht ohne Folgen. Unbebaute Grundstücke verstärken den Wohnraummangel und der Unmut in der Bevölkerung wächst.

weiterlesen Niedersachsen braucht die Baulandsteuer