Ein aufhaltsamer Aufstieg – Alternativen zu AfD & Co.

Vortrags- und Diskussions-Veranstaltung mit Gerd Wiegel

Die politische Rechte ist auf dem Vormarsch – in Deutschland, in Europa und darüber hinaus. In zahlreichen europäischen Ländern sind Parteien der modernisierten radikalen Rechten an der Regierung beteiligt. In Deutschland ist die AfD zur stärksten Oppositionspartei im Bundestag geworden.
Das alles hat Auswirkungen auf das politische und gesellschaftliche Klima im Land. Aber der Aufstieg der Rechten ist kein Naturgesetz. Er hat Gründe und Ursachen und er kann gestoppt werden.
In der Veranstaltung sollen diese Gründe untersucht und nach Alternativen zu AfD und Co. gesucht werden.

Dr. Gerd Wiegel

Dazu haben wir Gerd Wiegel eingeladen. Gerd Wiegel ist Referent für Rechtsradikalismus und Antifaschismus bei der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE.
Er ist Autor mehrerer Bücher zum Thema.

Ort: IBIS, Interkulturelle Arbeitsstelle e.V., Klävemannstraße 16, Oldenburg
Zeit: Dienstag, 29. Mai, 19:00 Uhr

Bei der Veranstaltung wird der PapyRossa-Verlag einen Büchertisch bereitstellen.

 

„Soziale und ökologische Anforderungen an neue Wohngebiete“.

Die Gruppe Die Linke./ÖDP im Rat der Gemeinde Bad Zwischenahn hat einen neuen Antrag für die Planung künftiger Wohngebiete gestellt:

2018-04-29 Antrag Anforderungen an neue Wohngebiete 

Ratsherr für Die Linke im Bad Zwischenahner Gemeinderat: Edgar Autenrieb

 

Ziel des Antrags ist die frühzeitige Einbeziehung von Kriterien, die für die Bürgerinnen und Bürger bei der Ausweisung von bebaubaren Flächen wichtig sind. Zum einen soll das Genehmigungsverfahren vereinfacht werden. Außerdem werden wichtige Kriterien hinsichtlich sozialer und ökologischer Fragen frühzeitig offengelegt.

 

 

 

 

Betriebsratswahlen sind wichtig. Auch für Oldenburg!

Noch bis zum 31. Mai haben Beschäftigte in Betrieben mit mehr als fünf Beschäftigten die Möglichkeit, ihre Betriebsräte zu wählen. Die IG-Metall hatte beantragt, die Wahlen im öffentlichen Raum der Stadt Oldenburg mit Plakaten zu bewerben. Dieses Anliegen hat die Oldenburger Stadtverwaltung mit Verweis auf die städtische Satzung abgelehnt. Demnach wären Plakatierungen nur für kulturelle Veranstaltungen und für Veranstaltungen die für die Stadt von herausragender Bedeutung sind zulässig. Betriebsratswahlen würden ebenso wenig darunter fallen wie kommerzielle Veranstaltungen. weiterlesen Betriebsratswahlen sind wichtig. Auch für Oldenburg!

Abrüsten statt Aufrüsten! DIE LINKE. auf dem Oldenburger Ostermarsch!

DIE LINKE. war auch dieses Jahr wieder beim Ostermarsch des Oldenburger Friedensbündnisses dabei. Unsere Bundestagsabgeordneten Amira Mohamed Ali und Sevim Dagdelen haben dort gesprochen und viele andere Genossinnen und Genossen waren vor Ort und demonstrierten zusammen mit rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den Frieden. weiterlesen Abrüsten statt Aufrüsten! DIE LINKE. auf dem Oldenburger Ostermarsch!