Oldenburger Erinnerungsgang

Mit dem Erinnerungsgang wird seit 1981 der Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Oldenburgs gedacht, die durch die Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden. Anlass ist der Jahrestag der Pogromnacht, in deren Folge jüdische Männer unter den Augen der Oldenburger Bevölkerung von der Polizeikaserne zum Gerichtsgefängnis getrieben wurden. Der Erinnerungsgang findet am 10. November statt. Der Start ist um 15:00 Uhr im Innenhof der Landesbibliothek am Pferdemarkt. Die Linke in Oldenburg und im Ammerland ruft zur Beteiligung auf. Weitere Informationen finden sich unter:

Kommentare sind abgeschaltet.