DIE LINKE. Oldenburg im Gespräch mit Dr. Marion Rieken

Der Kreisverband DIE LINKE. Oldenburg lud am 17.04.2014 die parteilose Kandidatin Dr. Marion Rieken zum Gespräch. Etwa zwei Stunden lang stand Frau Dr. Rieken den Parteimitgliedern Rede und Antwort und äußerte sich zu den inhaltlichen Schwerpunkten ihrer Kandidatur. Die Oldenburger LINKE wird auf ihrer Mitgliederversammlung am 08.05.2014 entscheiden, ob sie die Kandidatur von Frau Dr. Rieken unterstützt und gemeinsam mit den Grünen für ihre Wahl werben wird.

Zentrale Aspekte im Hinblick auf eine Unterstützung sind insbesondere ihre Position zu einer Bahnumgehungstrasse für Oldenburg, die Unterstützung der Altpapiersammlung in öffentlicher Hand, Lösungsansätze für die Oldenburger Wohnungsnot sowie die Befürwortung weiterer integrierter Gesamtschulen im Oldenburger Stadtgebiet.

Martin A. Michels
Mitglied im Keisvorstand DIE LINKE. Oldenburg


 

Dr. Marion Rieken bei den LINKEN

Am kommenden Donnerstag, den 17. April 2014, stellt sich Frau Dr. Marion Rieken auf der öffentlichen Kreismitgliederversammlung der LINKEN vor. Rieken kandidiert als parteilose Kandidatin bei der OberbürgermeisterInnenwahl am 28. September in Oldenburg. Im Anschluss gibt es ausreichend Gelegenheit, ihr Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Parteibüro der LINKEN in der Kaiserstraße 19 statt.
 
Gäste sind herzlich willkommen!
 

Ostermarsch 2014 am Samstag um 11 Uhr am Brunneneck!

DIE LINKE ruft auf zur Teilnahme am diesjährigen Ostermarsch des Oldenburger Bündnisses für den Frieden. Die Veranstaltung beginnt am Karsamstag, 19. April 2014, um 11 Uhr mit der Auftaktveranstaltung am Brunneneck. Anschließend geht der Demonstrationszug durch die Innenstadt. Um 12.30 Uhr findet die Kundgebung am Brunneneck statt.

Besonders freuen wir uns, dass Wolfgang Gehrcke, außenpolitischer Sprecher unserer Bundestagsfraktion, als Hauptredner auf der Kundgebung sprechen wird. Erst in der letzten Woche besuchte er Moskau ...

 Flyer zum Download; Quelle: Oldenburger Bündnis für den Frieden

 Gregor Gysi: »Wir haben allen Grund, dieses Jahr für Frieden zu demonstrieren«

 

Lesenswert

Pressespiegel 15.04.2014

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen:

Milliarden für Kiew
Ukraine: EU, USA, IWF und Berlin päppeln Machthaber hoch und machen Rußland für Krise im Osten verantwortlich. Beweise bleiben sie schuldig
Wortgewaltig, aber ohne konkrete Belege haben die EU und die Bundesregierung erneut Rußland für die Eskalation der Lage in der Ukraine verantwortlich gemacht.
Quelle: Von André Scheer - junge Welt - 14.04.2014

Weiterlesen...
 

"Nach nebenan geschaut!"

Dietmar BartschDie Kreisverbände Aurich und Oldenburg-Ammerland haben mit dem FORUM Demokratischer Sozialismus (fds) Niedersachsen im rahmen des Europawahlkampfes eine kleine Rundreise mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Dr. Dietmar Bartsch, durch Oldenburg und Ostfriesland organisiert.
Neben Presse- und Fernsehauftritten, sowie dem Besuch des Betriebsrates von VW Emden wird Bartsch am 22.04.2014, um 19.30, im Kreisbüro des KV Oldenburg, Kasierstr. 19, 26122 Oldenburg einen Vortrag halten und unter folgendem Motto mit den Besuchern diskutieren:

"Nach nebenan geschaut!"

Europa beginnt vor unserer Haustür. Unsere Nachbarn wohnen im Nachbarhaus, aber auch in Griechenland und am Nordkap. Diskutieren Sie mit Dietmar Bartsch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Bundestag, über Kommunal-, Bundes- und Europapolitik."

Die Veranstaltung ist Öffentlich. Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Martin Heilemann (KV Aurich) und Isabel Michels (KV Oldenburg-Ammerland, fds)

 

Statt SPD-Wahlbetrug - Mindestlohn für alle!

Oldenburg, 11.04.14: Mitglieder der LINKEN protestieren vor dem Arbeitsamt/Jobcenter Oldenburg gegen die Diskriminierung von Hartz-IV-Empfängern, die nach den neuesten Plänen der Bundesregierung in den ersten sechs Monaten vom gesetzlichen Mindestlohn ausgeschlossen werden sollen. Sie sehen darin auch den Bruch eines Wahlversprechens der SPD.

Die Bundesregierung hat ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag, einen Mindestlohn flächendeckend einzuführen, gebrochen. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat 

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 10.04.2014

Sahra Wagenknecht"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen:

„Kaesers Besuch bei Putin war vernünftig“
exklusiv Sahra Wagenknecht ist bekannt für Klartext. Im Interview erklärt die Linken-Frontfrau, warum sie den Siemens-Chef verteidigt und Westerwelle als Außenminister vermisst – und spricht über Gemeinsamkeiten mit der AfD.
Quelle: Handelsblatt - von Dietmar Neuerer und Nils Rüdel - 10.04.2014

Todesschüsse in Kiew

Wer ist für das Blutbad vom Maidan verantwortlich
Vor sieben Wochen eskalierte die Gewalt in Kiew. Allein am 20. Februar wurden binnen weniger Stunden Dutzende Menschen getötet, viele von ihnen gezielt erschossen. Das Blutbad führte erst zum Sturz von Präsident Janukowitsch, dann zum russischen Einmarsch auf der Krim. Bis heute ist nicht geklärt, wer für die Todesschüsse verantwortlich ist.
Quelle: WDR - Monitor 10.04.2014

Weiterlesen...
 

Freihandelsabkommen TTIP stoppen!

Seit Sommer 2013 laufen Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, das sogenannte TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership).

Ziel ist die umfassende Liberalisierung des internationalen Handels zur weltweit größten Freihandelszone mit rund 800 Millionen Einwohnern.

Weiterlesen...
 

Abgeordnetenbüro: Herbert Behrens

Herbert Behrens

Der Bundestagsabgeordnete Herbert Behrens (DIE LINKE) hat ein  Abgeordnetenbüro in der Kaiserstraße 19  in Oldenburg. Behrens ist Obmann im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und einer von vier niedersächsischen Bundestagsabgeordneten der Linkspartei.  Das Büro soll in den sitzungsfreien Wochen Anlaufstelle sein für Bürgerinnen und Bürger aus Oldenburg und der Weser-Ems-Region. Als Verkehrspolitiker liegen Behrens Themen wie die Umgehungs-Trasse der Deutschen Bahn entlang der A29 oder die ökonomisch wie ökologisch unsinnigen Küstenautobahn-Pläne am Herzen. Termine können donnerstags von 16 bis 18 Uhr  unter der Telefonnummer  0 441 /  86 162 sowie unter der E-Mailadresse herbert.behrens@bundestag.de vereinbart werden.

Hans-Henning Adler

Hans Henning AdlerHans-Henning Adler, von Beruf Rechtsanwalt, ist seit 1996 Ratsmitglied und  Fraktionsvorsitzender der Fraktion Die Linke. Oldenburg.  Er ist Mitglied im Verwaltungsausschuss, im Verkehrs- ausschuss, Ausschuss für Wirtschaftsförderung und regionale Zusammenarbeit und im Ausschuss für Stadtplanung und Bauen.

DIE LINKE. Oldenburg im Web 2.0

Sahra Wagenknecht zur Regier- ungserklärung der Kanzlerin

khantry design

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.