Lesenswert

Pressespiegel 02.09.2014

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen:


Linkspartei sagt Nein zu Waffenlieferungen
Beschluss des Vorstandes warnt vor Tabubruch in der deutschen Außenpolitik / Kritik an Termin für die Bundestagsdebatte am Weltfriedenstag / Linksreformer: Rolle der UNO hätte stärker betont werden sollen
Berlin. Die Linkspartei lehnt Waffenlieferungen in andere Länder grundsätzlich ab. Dies hat der Vorstand am Sonntag bekräftigt, wie aus einer Sitzung des Gremiums verlautete. Man werde bei der Abstimmung am Montag im Bundestag gegen Rüstungslieferungen in den Irak zur Unterstützung der Abwehr der Miliz Islamischer Staat stimmen. Außerdem warnt die Partei vor einem Tabubruch in der deutschen Außenpolitik.
Quelle: Neues Deutschland - 31.08.2014

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 29.08.2014

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen:

"Wir müssen eine angemessene Antwort geben"
Michael Gahler im Gespräch mit Gerd Breker
Angesichts der derzeitigen Situation müssten Sanktionen gegen Privatpersonen ausgeweitet werden, forderte Michael Gahler (CDU), Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, im  Deutschlandfunk

Weiterlesen...
 

OB-Wahlkampfrundbrief

Liebe linke Mitglieder,liebe Freundinnen und Freunde,

die Schulferien gehen ihrem Ende entgegen und bis zur OB-Wahl in Oldenburg sind es nur noch vier Wochen. Kurzum: Die heiße Wahlkampfphase beginnt. *Jetzt ist euer Engagement gefragt*, denn es geht *jetzt* um die nächsten sieben Jahre! Unser greifbares Ziel für den *28. September*: mindestens Platz zwei und somit das Erreichen der Stichwahl!

Weiterlesen...
 

Niedersachsen braucht ein Investitionsprogramm für Bildung

Niedersachsen braucht ein Investitionsprogramm für Bildung, Krankenhäuser und Wohnungen und warum DIE LINKE wieder in den Landtag kommt

Mit den Ergebnissen der Haushaltsklausur der Landesregierung im Sommer 2014 ist kein großer Wurf gelungen. Es gibt zwar in Teilbereichen kleinere Verbesserungen im Jahr 2015, u. a. bei den Zuschüssen für die Betreuungskräfte in den Kitas, auch mehr Stellen bei der Lebensmittelkontrolle, im Übrigen war das Ergebnis mager: Der Gesamtetat steigt von 27,7 auf nur 28, 4 Mrd. Das sind 2,5 %.
Nach wie vor müssen die Gymnasiallehrer eine unbezahlte Stunde mehr arbeiten. Es gibt keinen Ausgleich für die zugesagte und dann zurückgezogene Vorruhestandsregelung bei Lehrerinnen und Lehrer. Inklusion wird weiter als Billigmodell geführt. Gehälter im öffentlichen Dienst sollen nur um 2,5 % zum 1.6.15 und 2,0 % zum 1.6.16 erhöht werden, was mal gerade der Inflationsrate entsprechen wird.

Weiterlesen...
 

Marion Rieken - Wie wir den demografischen Wandel gestalten

Die Generationen vereint: Wie wir den demografischen Wandel gestalten
Die Oberbürgermeisterkandidatin Marion Rieken im Gespräch
Montag, 01.09.2014, Beginn: 19.30 Uhr, Café Herz, Stedinger Str. 26-28

Der demografische Wandel hat Folgen für beinahe alle gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebensbereiche. Oldenburg braucht als Antwort darauf Angebote, die auf die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen eingehen.

Weiterlesen...
 

Vorwurf des „totalitären Dogmatismus“ unhaltbar

Erklärung des Kreisvorstandes zum Austritt von Martin Michels:

Mit Bedauern und Enttäuschung hat der Kreisverband DIE LINKE Oldenburg den Austritt von Martin Michels zur Kenntnis genommen, dessen Landtags- und Bundestagskandidaturen wir noch 2013 geschlossen unterstützt hatten.

Weiterlesen...
 

Kennlernfrühstück mit Marion Rieken in Kreyenbrück

Die Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin stellt sich vor.

Sonntag, 31.08.2014, Beginn 10.00 Uhr
Ort: Hotel Heinemann, Klingenbergstr. 51

Marion Rieken lädt ein. Bei einem leckeren Frühstück wird es viele Gelegenheiten geben, die Kandidatin in einem Gespräch kennenzulernen und Anliegen vorzutragen.
Die Plätze sind begrenzt und eine Anmeldung isterforderlich:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel. 0 44 1 - 57 00 59 70

 

Lesenswert

"Lesenswert" macht bis zum 28.08.2014 Sommerpause. Wir empfehlen bis dahin:

Telepolis   Nachdenkseiten  
 

Dr. Marion Rieken für Oldenburg

Marion Rieken

Liebe Oldenbürgerinnen und Oldenbürger,
viele Wähler, Frauen wie Männer, haben mich bestärkt: Ja, eine Oberbürgermeisterin täte der Stadt gut!
Ich nehme diese Herausforderung an. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich den hohen Lebens-Wert in unserer schönen Huntestadt nachhaltig sichern. Dabei müssen wir neue Wege gehen – weg von begrenzenden Denkmustern und Strukturen, hin zu mehr Transparenz, Bürgerbeteiligung und Kooperation auf allen Ebenen. Wir benötigen klare Fakten.
Und lassen Sie uns offen miteinander reden. Vielfältige Potenziale nutzen. Und über Parteigrenzen hinweg agieren. Damit unsere Stadt Menschen in jeder Lebenslage und jedem Alter eine gute Perspektive bieten kann!
Nutzen Sie Ihr Wahlrecht. Entscheiden Sie am 28. September über die nächsten sieben Jahre Stadtpolitik. Mit Ihrer Stimme werde ich Ihre Stimme sein!
Ihre Marion Rieken

Abgeordnetenbüro: Herbert Behrens

Herbert Behrens

Der Bundestagsabgeordnete Herbert Behrens (DIE LINKE) hat ein  Abgeordnetenbüro in der Kaiserstraße 19  in Oldenburg. Behrens ist Obmann im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und einer von vier niedersächsischen Bundestagsabgeordneten der Linkspartei.  Das Büro soll in den sitzungsfreien Wochen Anlaufstelle sein für Bürgerinnen und Bürger aus Oldenburg und der Weser-Ems-Region. Als Verkehrspolitiker liegen Behrens Themen wie die Umgehungs-Trasse der Deutschen Bahn entlang der A29 oder die ökonomisch wie ökologisch unsinnigen Küstenautobahn-Pläne am Herzen. Termine können donnerstags von 16 bis 18 Uhr  unter der Telefonnummer  0 441 /  86 162 sowie unter der E-Mailadresse herbert.behrens@bundestag.de vereinbart werden.

Hans-Henning Adler

Hans Henning AdlerHans-Henning Adler, von Beruf Rechtsanwalt, ist seit 1996 Ratsmitglied und  Fraktionsvorsitzender der Fraktion Die Linke. Oldenburg.  Er ist Mitglied im Verwaltungsausschuss, im Verkehrs- ausschuss, Ausschuss für Wirtschaftsförderung und regionale Zusammenarbeit und im Ausschuss für Stadtplanung und Bauen.

Termine

DIE LINKE. Oldenburg im Web 2.0

Sahra Wagenknecht zur Regier- ungserklärung der Kanzlerin

khantry design

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.