Magdeburger Parteitag

Magdeburger Parteitag am 28. und 29. Mai 2016 der Partei DIE LINKE

Der Magdeburger Parteitag am 28. und 29. Mai 2016 - wird in voller Länge auf zwei Kanälen im Livestream übertragen - mit und ohne Gebärdendolmetschung.
Internet: https://www.die-linke.de/mediathek/livestream/

Ausschnitte vom Parteitag gibt es auch bei Phoenix.

 

Diskutiert mit: Wie wollen wir mit der AfD umgehen?

Liebe Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunde der Partei DIE LINKE,

ich möchte euch auf die wichtige Veranstaltung: Wie wollen wir mit der AfD umgehen? aufmerksam machen. Ich selbst werde teilnehmen und mit dem PKW hinfahren. Es gibt noch drei freie Plätze, schreibt mir einfach eine Mail.Wer teilnehmen wird soll sich bitte auch bei Heike per Mail melden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Beste Grüße, Holger

Diskutiert mit: Wie wollen wir mit der AfD umgehen?

Mit euch gemeinsam wollen wir darüber diskutieren, wie wir mit der AfD umgehen sollten. Ziemlich sicher ist, dass die AfD auch in Niedersachsen in die kommunalen Parlamente einziehen wird. Und auch die starke Medienpräsenz der AfD lässt sich nicht leugnen. Deswegen ist die Entwicklung von linken Gegenstrategien wichtiger denn je!

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 27.05.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.

Streik auch elektrisch
Achter Aktionstag gegen Arbeitsrechtsnovelle in Frankreich: Nach den Raffinerien Ausstände auch in allen Atomkraftwerken
... Mit einem neuen Protesttag und Streiks in Atomkraftwerken haben Frankreichs Gewerkschaften sowie Studenten- und Schülerorganisationen im Konflikt um eine von der sozialistischen Regierung geplante Verschlechterung des Arbeitsrechts den Druck erhöht. Aktivisten errichteten zahlreiche neue Straßenblockaden, im ganzen Land demonstrierten Menschen, in Atomkraftwerken wurde die Stromproduktion gedrosselt.
Alles lesen unter: www.jungewelt.de - 27.05.2016

Weiterlesen...
 

Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl 2016 im Ammerland gewählt

Auf der Wahlversammlung am 24.05.2016 hat DIE LINKE ihre Kandidatinnen und Kandidaten für fünf  Gemeinden im Ammerland aufgestellt. Es wurden gewählt:

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 24.05.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.

Im Interesse der Mehrheit: Verteilt endlich um!
Mit zu hohen Steuerforderungen vergrault man die Wähler? Quatsch, meint Tom Strohschneider. Allerdings ändern Umfragen allein die Welt auch noch nicht
... Eine Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt dagegen, dass die gern beschworene »Politik im Interesse der Mehrheit« eine wäre, die endlich wieder mehr auf Umverteilung von Oben nach Unten setzt. Über 80 Prozent der Bundesbürger finden, es gebe mittlerweile zu große soziale Ungleichheit hierzulande.
Alles lesen unter: Von Tom Strohschneider - 20.05.2016 - ND

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 20.05.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.





"Die SPD hätte den Kanzler stellen können"
Der Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Dietmar Bartsch, spricht im Telepolis-Interview über das Image seiner Partei , enttäuschte Wähler und eine mögliche Zusammenarbeit mit der SPD
... Dietmar Bartsch: "Es kann doch nicht sein, dass im Mittelmeer Steuerflüchtlinge auf ihren Yachten fläzen und Flüchtlinge auf Schlauchbooten ersaufen." ...
Alles lesen unter: Manuel Schumann 19.05.2016 - Telepolis

Weiterlesen...
 

Gegen Krieg, EU-Imperialismus und Rassismus!

Dr. Diether Dehm (MdB DIE LINKE.)

Wie streiten wir um linke Mehrheiten in Zeiten von Krise, Krieg, TTIP und AfD?

19. Mai 2016, 19 Uhr Kaiserstraße 19 (Oldenburg)
Vortrag, Diskussion & Musik: Dr. Diether Dehm (MdB DIE LINKE.)
Am Klavier: Michael Letz

Kommunen gegen Krieg und Sozialabbau

Superreiche spekulieren auf die Steuermilliarden, die in die Aufrüstung fließen und per Sozialabbau und Privatisierung der Daseinsvorsorge entzogen werden.

Weiterlesen...
 

Landesrat LINKE Frauen Niedersachsen

Liebe Genossinnen, liebe Frauen,
der Landesrates LINKE Frauen (LLF) blickt auf seine erste Legislatur zurück. Im Februar 2014 wurde er in die Satzung des Landesverbandes als Frauenstruktur eingeschrieben. Er hat sich im April des  gleichen Jahres eine Geschäftsordnung gegeben, in der verfügt ist, dass der LLF alle zwei Jahre seine Sprecherinnen wählt (mindestens zwei und nicht mehr als drei).

Weiterlesen...
 

Am Samstag, den 23. April 2016 fand eine De­mon­stra­tion durch die Han­nover­aner Innen­stadt gegen die Frei­handels­ab­kom­men TTIP und CETA  statt. DIE LINKE war mit einem eigenen Demonstrationsblock daran beteiligt! Informationen zu TTIP und CETA auch unter: www.die-linke.de



Änderungsvorschläge bitte bis zu
01.06.2016 an den Vorstand schicken!
E-Mail: vorstand@die-linke-oldenburg.de

Abgeordnetenbüro: Herbert Behrens

Herbert Behrens

Der Bundestags­abgeordnete Herbert Behrens (DIE LINKE) hat ein  Ab­ge­ord­neten­büro in der Kaiserstraße 19  in Ol­den­burg. Behrens ist Obmann im Ausschuss für Verkehr und digitale Infra­struktur und einer von vier nieder­säch­sischen Bundes­tags­abgeordneten der Links­partei.  Das Büro soll in den sitz­ungs­freien Wochen Anlauf­stelle sein für Bürger­innen und Bürger aus Oldenburg und der Weser-Ems-Region. Als Ver­kehrs­politiker liegen Behrens Themen wie die Um­geh­ungs-Trasse der Deutschen Bahn entlang der A29 oder die öko­no­misch wie öko­lo­gisch unsinnigen Küsten­auto­bahn-Pläne am Herzen. Termine können donnerstags von 16 bis 18 Uhr  unter der Tele­fon­nummer  0 441 /  86 162 sowie unter der E-Mail­adresse herbert.behrens@bundestag.de vereinbart werden.

Termine

DIE LINKE. Oldenburg im Web 2.0

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.